Leistungsfähig, Gesund, Schlank und Fit – mit Hubert Rattin im TIROLER Gebiet Kufstein

Leistungsfähigkeit, Fitness und Gesundheit sollte jedem von uns am Herzen liegen. Um unseren hohen Ansprüchen ohne Gesundheitsrisiko nahe zu kommen ist eine inteligente Lebensführung mit ausgewogener Work-Life-Balance unumgänglich. Doch statt uns ausreichend, vielseitig und lustvoll zu bewegen, bewußt bedarfsgerecht und leistungsgerecht zu ernähren, verbringen wir unsere Lebenszeit überwiegend mit körperlicher Pasivität. Wir vernachlässigen Bewegung, Entspannung und Ernährung und verschieben die täglich gewünschten sportlichen Einheiten wie Körperkräftigung, Jogging, Laufen, Nordicwalking oder den Besuch im Fitness Studio gerne auf den nächsten Tag.

Setzen Sie diesem Teufels-Kreislauf ein Ende und fangen Sie wieder an, sich in Ihrer Haut wohl zu fühlen. fithura unterstützt Sie mit einem auf Sie individuell abgestimmten persönlichen Training und begleitet Sie bei Ihrem Weg in eine fittere und gesündere Zukunft.

Ich freuen mich auf Sie!

Training Betreuung Coaching

Hubert H.M.
Referat bei den KITZBÜHLERN

Ein Training kann nur dann erfolgreich sein, wenn es regelmäßig stattfindet und möglichst durch unterschiedliche Übungen vielseitig gehalten wird. Erfahren Sie, wie www.fithura.at Ihnen den Spaß am Sport mit unserem Training zurückbringt.

Vorteile und Nutzen für Sie

Was sind die Vorteile eines Personal Trainers? Wie kann er mir helfen, meine persönlichen Gesundheitsziele zu erreichen? Ich überzeuge Sie gerne!

Seit über 40 Jahren beschäftigte sich mein Vater 
  professionell mit Lebensmittel und seit ca 30Jahren mit
Ernährung für Leistungsoptimierung, Fitness, Schlankheit, Wohlbefinden und Belastbarkeit. Als Produktentwickler biologischer Lebensmittel und als langjähriger Mitarbeiter beim Wegbereiter gesunder Ernährung Engelbert Perlinger
sowie als Leiter des Institutes für ökologische Lebensweise konnte er seine Ernährungskompetenz entwickeln. Als Sohn konnte ich sehr viel von den Erzählungen, Erlebnissen und Beobachtungen profitieren.



Meine Informationen basieren auf einer Synthese zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen, praktischen Erfahrungen  aus einer gediegenen Gesundheitstrainerausbildung ,
aus der Erfahrung von Ernährungsbetreuung vieler Leistungsathleten und aus Selbsterfahrung als Leistungssportler (mehrfacher Ironman-Triathlon finisher).    In meiner Tätigkeit als Trainer, als Coach leistungsorientierter Manager, als Berater figurbewusster Menschen, und als Ernährungsexperte kann ich ständig  Erfahrungen und Erfolge miterleben. Die faszinierende Welt der Lebensmittel, die Wirkung aller dieser Inhaltsstoffe, die genussorientierte Zubereitung, die unkomplizierte Umsetzung der natürlichen Vollwerternährung im Alltag, die (bio)logischen Argumente von Ernährungsempfehlungen begeistern mich täglich aufs Neue. Besonders beeindrucken mich die enormen Erfolge bzgl. Abnehmen ohne Diäten, fit und schlank bleiben ohne Genusseinschränkung, die höhere Belastbarkeit und die bessere Konzentrationsfähigkeit sowie die Ausgeglichenheit und gesteigerte Laune uneingeschränkter genussorientierter und qualitätsbewusster Ernährungskonzepte.

Hubert Rattin Senior: www.hubert-rattin.at

Mehr "Power" und Lebensfreude durch "gesundes Essen"

Ernährungsthemen besiedeln die Trendlisten. Diskussionen über "Gute" oder "Schlechte", "Richtige" oder "Falsche"Gesunde" oder "Krankmachende" verunsichern zunehmend.
Ein enormes,unüberschaubares Produktangebot erschwert die Entscheidung bei der Auswahl. Auswirkungen der Fehlernährung werden deutlicher. Gesundheitsstörungen werden bis zu 75% der ungesunden Ernährung zugewiesen. Eine veränderte Lebensmittelqualität
(denaturiert, konzentriert, konserviert), mangelhafte Überernährung (zuviel Energie/Kal. zuwenig Vitamine u Mineralien und unbewusstes Essverhalten sind dafür verantwortlich. Wird die jahrtausendlang erprobte Ernährungskultur mit der modernen Lebensführung verglichen, zeigen sich gravierende Veränderungen. In den letzten 100 Jahren veränderte sich die jährliche Verzehrsmenge lt.Statistik pro Person unglaublich.  5 mal soviel Fleisch, 7 mal soviel Eier, 30 mal soviel Zucker  jedoch der Verzehr an Hülsenfrüchten (Bohnen ,Erbsen ,Linsen) wurde auf ein Zehntel reduziert. Getreide wird nur noch zu einem Drittel eingesetzt. Ein Signal, welches bei der Gesundheitsprävention, im Zusammenhang mit  unserer Ernährung Beachtung verdient.
Eine zielorientierte Lebensführung, sowie ein
gesundes Maß an Ernährungsbewusstsein stellen eine große Sicherheit  bzgl Lebensqualität dar. Richtige Ernährung, vielseitige Bewegung und ausreichende
Entspannung sind Dimensionen zur Optimierung des Lebensstils.                                
Die Ziele einer bewussten Ernährung sind vielfältig und die Priorität individuell. Das Zusammenspiel zwischen Leistungsfähigkeit,
Wohlbefinden, Gesundheit und Lebensqualität  bedeutet "Glück".

Jeder ist seines Glück`s eigener Schmied

Wir können größtenteils über unser Schicksal, unsere Lebensfreude und unsere Gesundheit selbst entscheiden und sind deshalb auch verantwortlich für unsere Gesundheit und unser "Glück". Die Jagd nach materiellen Gütern und
gesellschaftlicher Anerkennung, der strenge Zeitdruck, die rationelle Konsumation  die massiven "Reizüberflutungen" und die generelle
Oberflächlichkeit bieten viele Möglichkeiten für Störungen und Überforderungen die in gesundheitsgefährdenden Stress enden.

Gesundheit ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Gesundheit

Die Gesundheit kann präventiv durch natürliche, vollwertige Ernährung, vielseitiger Bewegung und ausreichender Entspannung beeinflusst werden. Alle Körperfunktionen ,die körperliche Leistungsfähigkeit ,die Konzentrationsfähigkeit sowie die Entwicklung unseres Immunsystems wird durch diese Ernährungs- und Lebensweise sichergestellt .Belastbarkeit, Ausgeglichenheit, Harmonie und Friedfertigkeit sind die Auswirkungen dieser Lebensweise und ein genussorientiertes Leben ohne Leistungseinschränkung und Gesundheitsgefährdung ist bis ins hohe Alter
möglich. 

Der Mensch ist - was er isst

Wenn wir reine, lebendige, vollwertige Kost zu uns nehmen ,werden wir uns wohlfühlen,
positiv denken können, mehr Lebensenergie verspüren und vor allem werden wir uns
selbst, sowie alles um uns, intensiver wahrnehmen. Wir können gesünder,
erfolgreicher zufriedener und glücklicher sein.
Ernähren wir uns jedoch mit denaturierter, konzentrierter, entwerteter, aggressiver oder einseitiger Kost aus belasteten Nahrungsmitteln(Junk Food) die viel Energie(Kalorien),Fett,
übermäßig Zucker und Salz beinhaltet, selten aber ausreichend Vitalstoffe und
verdauungsregulierende Ballaststoffe aufweisen, werden wir leicht müde, oft unkontrolliert aggressiv depressiv sowie disharmonisch
stimuliert.

  Ausstrahlung und Auftreten kommt von
"Innen"



Unser Erscheinungsbild ,unsere Ausstrahlung und Körperhaltung sind Ausdruck unseres
physischen und psychischen Befindens .Jugendliches Aussehen und Schönheit könnte mit einer positiven Lebensführung wesentlich länger, günstiger und verlässlicher erreicht werden als mit den teuersten Kosmetika.

Natürliche Ernährung ist die beste Diät

Dauerhafte Figurkorrekturen und Gewichtsreduktionen sind mit Schnelldiäten" nicht erreichbar.
Hungern, Einschränkungen beim Essen,
Verzicht auf Genuss, Mangelernährung, kompliziertes Kalorienrechnen und daher
oftmals wenig Freude am Essen kann außer Nährstoffdefiziten und Stoffwechselentgleisungen physische sowie psychische Störungen auslösen. Diäten,
die eine Einschränkung der Lebensfreude bedeuten,  sind nicht geeignet
Leistungsfähigkeit, Körpergewichtsreduktionen bzw. Figurkorrekturen auf Dauer zu erreichen.
Der Schutzmechanismus im menschlichen Körper -alle Körperfunktionen aufrecht zu erhalten und Organe und Körperzellen ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen- steuert den Energiestoffwechsel und stellt sich
bei Unterversorgung ,auf sparsamen Kalorienverbrauch sowie auf vermehrte
Schutzeinlagerung ein. Neigung zu weiterem Übergewicht ist die Folge.
Eine bewusste ,genussorientierte "Vollwerternährung" mit vermehrt Frischkost und ernährungsphysiologisch hochwertigen Lebensmitteln fördert die Leistungsfähigkeit, stimuliert das Wohlbefinden und steigert die Lebensqualität.
Übergewicht und Figurprobleme können so ohne Befriedigungseinschränkung auf
Dauer korrigiert werden.

Gesunde Ernährung, Basis für Lebensqualität, Kreativität und
Höchstleistung

Müdigkeit, Unkonzentriertheit, mangelnde Leistungsfähigkeit, Neigung zu  Stress, Gesundheitsstörungen wie Allergien, Migräne,
Verdauungsprobleme, welke Haut, frühe Alterung usw. sind Symptome unseres
Ernährungsfehlverhaltens und können rasch durch Verhaltensveränderung und gezielter Ernährung beeinflusst werden.
Glück kann man ebenso essen wie Kreativität und geistige Höchstleistung. Gleicht man hormonelle Engpässe durch eine geschickte Kombination von Aminosäuren(Eiweißbausteine) mittels natürlicher Ernährung aus, entsteht eine uneingeschränkte Hormonsynthese, die nicht nur messbare, sondern auch subjektiv spürbare Ergebnisse liefert.
Die Aminosäure "Phenylalanin" z.Bsp .steht  für die Produktion von "Noradrenalin",welches uns glücklich und optimistisch stimmt und in weiteren Stoffwechselschritten das "ACTH" das Kreativitätshormon, sowie "Endorphine"
erzeugt, die uns in einen euphorischen Gemütszustand versetzen. Eine weitere
Aminosäure "Tryptophan" wird im Körper in "Serotonin" umgewandelt. Dieser Botenstoff ist Nahrung für unsere Seele. Er stimmt entspannt, gibt Übersicht und verursacht gute Laune. In den populärwissenschaftlichen Abhandlungen wird dieser Stoff als das "Chefhormon" bezeichnet. Um dieses Hormon spürbar ansteigen zu lassen, gibt es biochemische Trick's.
Die Aminosäure "Tryptophan" ist einer
von vielen Eiweißbausteinen. Nach einer eiweißhaltigen Mahlzeit konkurriert es
wie alle anderen Aminosäuren um die Aufnahme in die Organe, unter anderem auch in das Gehirn. Hier kommt es aufgrund der relativ geringen Dosis nie zu einem subjektiv spürbaren Anstieg dieses sogenannten "Chefhormons". Isst man als Nachtisch etwas Süßes, werden alle Aminosäuren, außer das "Tryptophan" durch eine Insulinausschüttung in die Muskeln verfrachtet. Dadurch kommt es zu einem signifikanten höheren Blutspiegel dieses Eiweißbausteines im Gehirn und somit zu
einer deutlich spürbaren "Serotonin"Produktion. Diese biochemischen Abläufe funktionieren jedoch nur wenn bestimmte Katalysatoren diese Stoffwechselvorgänge unterstützen.              Die wichtigsten Substanzen sind hier "Vitamin C" und "Magnesium".
Auf diese Weise lassen sich prompt "Glücksgefühle, Kreativität und Optimismus
produzieren. 

Genussmaximierung als Ziel

Genießen bedeutet Freude, Entspannung, Belohnung und Lebensqualität. Die Hauptziele der von Ernährungswissenschaftlern empfohlenen "Vollwerternährung" weisen auf eine optimalen Versorgung des menschlichen Organismus mit Nährstoffen (zur Erhaltung
aller Körperfunktionen und zur Bildung gesundheitsfördernder Abwehrstoffe gegen
Krankheiten) besonders aber auf die Bekömmlichkeit, Schmackhaftigkeit sowie
eines hervorragenden Genusswertes hin. Ernährung die nicht schmeckt ist schwer
verdaulich, oft unbekömmlich und bietet eine Vielzahl von Störungsmöglichkeiten.
Der bessere, vollere Geschmack naturbelassener Lebensmittel, die schonende
Be-und Verarbeitung von Vollwertprodukten entsprechen diesen Anforderungen.

Ernährungsempfehlungen für
Figurbewusste

Die von Ernährungswissenschaftlern empfohlene "Vollwerternährung" die eine
gesunderhaltende, überwiegend lacto-vegetabile Ernährungsweise mit
ernährungsphysiologisch hochwertigen Lebensmitteln, die frisch und schonend
zubereitet ,abwechslungsreich den Jahreszeiten entsprechend sowie zur Hälfte aus
unerhitzter Frischkost besteht, sollte noch mit folgenden Essverhaltensempfehlungen ergänzt werden:
Mehrmals am Tag , ca.alle 2 1/2
Stunden, kleine Portionen an unerhitzten Frischgerichten bzw.Obst, Früchte,
Salate, Nüsse ,Keimlinge, Vollkornflocken, Joghurts usw. einnehmen.  Zum Bsp.
täglich 4 Früchte auf den ganzen Tag verteilt genießen, mittags eine Portion
frischen Salat mit unraffinierten Öl oder Joghurtdressing , als Hauptmahl und am
frühen Abend eine mäßige Portion kohlenhydratreiche leicht verdauliche Speise,
wie Pellkartoffeln mit Frischkäse oder Kräutertopfen ,Vollkornteigwaren, süße
Getreideaufläufe oder ein Vollkornbutterbrot mit Honig und dazu Buttermilch.
Dadurch wird die Energiedichte (Kalorien) niedrig gehalten und die
Nährstoffdichte (Vitamine/Mineralien) die bei rohen Frischprodukten am höchsten
ist als Stoffwechselförderung effizient. Weiters kommen mit den unverdaulichen,
bindefähigen Ballaststoffen in Früchten, Gemüse und Vollkorn eine entschlackende, entgiftende verdauungs -und gesundheitsfördernde Wirkung hinzu. Der Sättigungsregulant wird aktiviert, die Leistungsbereitschaft und Konzentrationsfähigkeit bleibt ständig aufrecht. Der Blutzuckerspiegel stabilisiert sich die Dopamine (Adrenalinstoff die wachsam und lebendig machen) steigern die Lebensfreude und Essfehlverhalten das durch Heißhunger ausgelöst wird, kann vermieden werden. Wird die überwiegend unerhitzte Frischkost durch
Reis- oder Hirsegerichten betont erreicht man eine optimale Sättigung und Stärkung des Bindegewebes. Die hohen Kieselsäureanteile in der Hirse wirken positiv auf Zähne Haare, Haut und Fingernägel. Die ausgewogenen Inhaltstoffe im Reis stimulieren die Entwässerung, Entschlackung und regulieren den
Körpersäftefluss. So kann man auf natürliche, vernünftige Methode, Figurkorrekturen erreichen.

Für sportlich Aktive und "Youngs

Die Leistungsfähigkeit steht im Vordergrund. Eine Ernährung mit hochwertigen,
natürlichen dopaminisierten Lebensmitteln, die eine hohe Nährstoffdichte(zu den
Hauptnährstoffen Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett sind ausreichend Vitamine und
Mineralien vorhanden) aufweist,ist zu bevorzugen.  Müsli, belegte Vollkornbrote, Topfen u.Käse, Voll-und Sauermilch, Früchte- und Kräutertee zumFrühstück, Hirse-, Reis- und diverse Vollkorngerichte mit Gemüse und Salat als Mittagsmahlzeit, Frischkorngerichte(Müsli), Nüsse,Trockenfrüchte,Vollkornbrote und Frischobst als kohlenhydratbetonte Zwischenmahlzeit, maximieren die Leistungsfähigkeit aller sportiven Menschen.

Lebensstiloptimierung durch Beseitigung ernährungsbedingter
Gesundheitsstörungen

Gesundheit bekommt zunehmend mit dem Alter Priorität. Ohne Gesundheitsstörungen und die damit verbundenen Einschränkungen, sich eine hohe Lebensqualität zu sichern, haben Priorität. Mit einer überwiegend vegetabilen Kost  könnten Übersäuerungen bzw.Purinstoffe (Harnsäuren), die zu Gicht führen und zu hohe Cholesterinwerte, die durch Reduktion von harnsäure-und cholesterinhältigen Fleisch sowie anderen tierischen Produkten, vermieden
werden. Als Alternative zu tierischem Eiweiß und tierischen Fetten bietet sich die Quelle hochbiologisch verwertbarer ,pflanzlicher Hauptnährstoffe aus Hülsenfrüchte(Bohnen, Linsen)Vollkorngetreide, Kartoffel und Gemüse an. Um die Verträglichkeit zu garantieren, sollte feiner, breiiger und gegart zubereitet,gegessen werden. 

Industriekost mit "natürlichem wertvollem Essen" austauschen

Die bedenklichen Essgewohnheiten sollten korrigiert werden und mit gesundheitsfördernden Ernährungsempfehlungen verändert werden. Schon nach kurzer Zeit werden die Geschmacksnerven und Rezeptore sensibilisiert. Eine gesteigerte Wahrnehmung tritt ein. Mehr Genusserlebnis ist die Folge und eine wesentlich
höhere Lebensqualität mit uneingeschränkter Lebensfreude besiegelt die angestrebte
Lebensstiloptimierung.

Generelle Empfehlungen

Am Morgen: Mit einem Glas lauwarmen Wasser beginnen. anschließend ca'20 min. später
das Frühstück einnehmen. Kräutertee, Früchtetee ,Fruchtsaft, frische Früchte
oder Obstsalat. Vollkornbrot mit Butter bzw .ungehärtete Pflanzenmargarine,
Topfenaufstrich. Evtl. Vollkorn- Knäckebrot oder Vollkorntoast.
Ca' alle 2 1/2 Std. eine Frucht bzw. ungekochte, vollwertige Zwischenmahlzeit einnehmen.
(Als Hilfe: 4 Früchte am Tag verteilt  verzehren)
Mittags:
Salat oder Rohkost als Hauptmahlzeit ,mindestens als Vorspeise.
Am Abend:nicht  später als 18.00-19.00 Uhr leicht verdauliche ,säurearme, kohlenhydratbetonte Speisen in mäßiger Portionsgröße einnehmen.
Nur "gut gelaunt" in angenehmer Atmosphäre essen.
Langsam essen, sich "Zeit lassen"
öfters Besteck weglegen Gründlich kauen
Bissen für Bissen fertig kauen
Innerhalb jeder Mahlzeit, zuerst die unerhitzte Frischkost einnehmen.
Möglichst naturbelassene, hochwertige
Lebensmittel verwenden.
schonend zubereiten (garen, dämpfen, mit Deckel kochen, frisch zubereiten)
Schmackhaft zubereiten.
Würzen, nicht salzen, frische Kräuter verwenden, nicht überwürzen, bzw.süßen, Honig oder Ahornsirup als Süßungsmittel verwenden , jedoch sparsam einsetzen.
Vorwiegend pflanzliche Kost bzw. ballaststoffreiche Nahrung bevorzugen.
Die 1/2 der Nahrung soll unerhitzt verzehrt werden.

Gesund essen... aber wie? 
Unter "gesunder Ernährung" verstehe ich eine Ernährungsweise die alle Organ- und
Körperfunktionen aufrecht hält, die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit optimiert und eine bestmögliche Widerstandskraft gegen ernährungsbedingten Gesundheitsstörungen entwickelt.
Unser Körper besteht aus ca. 70 Billionen
Zellen. Jeden Tag müssen ca. 600 Millionen Zellen erneuert werden. Sekunde für
Sekunde führt unser Körper etwa 10'hoch30 chemische Operationen durch (eine 1 mit 30 Nullen). Die 10'hoch28 Atome, die unseren Körper bilden, kommen und gehen und erneuern immer wieder unser Gewebe und unser Blut.
Eine Herausforderung an unsere Ernährung, die notwendigen Nährstoffe, Vitalstoffe, Vitamine,
Mineralien, Spurenelemente und Sekundärstoffe im richtigen Verhältnis unseren Zellen ständig anzubieten.
Eine Synthese von bewährten Erfahrungen und
wissenschaftlichen Erkenntnissen weist auf eine vollwertige, natürliche und ökologisch sinnvolle Ernährung hin, die folgend aussieht:
Eine überwiegend lacto-vegetabile,fettarme und ballaststoffreiche Ernährungsweise, in der ernährungsphysiologisch wertvolle Lebensmittel, der Jahreszeit entsprechend, schmackhaft und schonend zubereitet werden. Die Hälfte der Lebensmittel sollte als unerhitzte Frischkost verzehrt werden.
Die Nahrungsaufteilung sollte in mehreren kleinen Portionen auf den Tag verteilt
eingenommen werden.
Wie sieht nun diese Ernährung in der Umsetzung aus?
-Überwiegend "lacto - vegetabil" heißt:
 Milch und Sauermilchprodukte wie Joghurt und Käse werden mit Vollgetreidegerichte wie
Vollkornbrot, Getreideaufläufe, Vollkornnudeln bzw. Teigwaren und Gemüse wie Kartoffeln, Blatt-, Stangen-, Kopf-, Rosen-, Kohl-, Knollen- und Wurzelgemüse sowie mit Samen, Nüsse, Obst und Früchte kombiniert.
 -Ernährungsphysiologisch wertvolle Lebensmittel, heißt: 
Dass die Lebendigkeit, Vollwertigkeit und Natürlichkeit der Lebensmittel(unterschied zu entwerteten, denaturierten Nahrungsmitteln) bewertet und bevorzugt wird.
 -Der "Jahreszeit entsprechend" heißt:
 Lebensmittel verwenden, die aus heimischen Gärten und Kulturen stammen, wie Spargel im Frühjahr, Gartengemüse, Salate, Erdbeeren und Steinobst vermehrt im Sommer und Trauben, Äpfel, Knollen- und Wurzelgemüse bevorzugt in
den Herbst und Wintermonaten angeboten werden.


Zusammengefasst heißt das:

Essen Sie zunächst mehr frisches Gemüse und Obst.
Wer rohes Gemüse anfangs nicht
gut verträgt, kann es schonend dämpfen und erst nach und nach den Frischkostanteil erhöhen. Das ganze Jahr über haben verschiedene Gemüse und Obstsorten Saison. Daraus lassen sich herrliche Zwischenmahlzeiten und Salate zubereiten, die Sie mit allen Vitaminen, Mineralstoffen und weiteren wichtigen Inhaltsstoffen versorgen. Am besten schmeckt Gemüse und Obst aus biologischem Anbau oder aus dem eigenen Garten. Frische Kräuter und Gewürze sorgen für mehr Geschmack und machen viele Speisen noch bekömmlicher.
Achten Sie besonders auf Fett.
Versuchen Sie weniger fetthaltige Produkte wie
Frittiertes, Wurst, Schokoladen und Süßgebäck zu essen und bevorzugen Sie fettarme Gerichte. Damit Sie sich rundum wohlfühlen, sollten Sie Fett nur sparsam einsetzen und hochwertige Fette und Öle verwenden. Denn zu viel Fett
schadet der Gesundheit und führt leicht zu unliebsamen Fettpölsterchen. Als Streichfett ist Butter oder ungehärtete Pflanzenmargarine ideal, für Salate und gedünstete Speisen sind native kaltgepresste Öle gut geeignet.
Versuchen Sie öfters Vollkorn in Ihre Ernährung einzubauen.
Tauschen Sie nach und nach Weißmehlprodukte gegen „Vollkorniges" aus. Essen Sie gleichzeitig weniger Zucker und zuckerhaltige Produkte, da es sonst während der Umstellung zu
Unverträglichkeiten kommen kann. Herzhaftes Vollkornbrot überzeugt die meisten
Einsteiger vom guten Geschmack des vollen Korns. Vollkornprodukte enthalten viele Ballaststoffe und bringen einen trägen Darm wieder in Schwung. Darüber hinaus liefern sie lebensnotwendige Inhaltsstoffe wie Vitamine der B-Gruppe, Eisen, Magnesium und wertvolles Eiweiß.
Verringern Sie Ihre Fleisch und
Wurstportionen
. Bis zu zweimal pro Woche ein Fleischgericht sind ausreichend.
Wer mehr verzehrt, nimmt leicht zuviel tierisches Fett, Eiweiß, Cholesterin, Purine sowie Schadstoffe auf.
Einmal in der Woche Fisch rundet
die gesunderhaltende und leistungsfördernde Ernährung ab.

Termin vereinbaren

www.fithura.at

 

Hubert Rattin jun.

Untere Sparchen 33

6330 Kufstein

 

Telefon: 0043 664 5043513

 

E-Mail: h.rattin@gmx.at

Aktuelles

Garantiert - genussvoll Abnehmen

Mein individuell an ihren Lebensstil angepasste Programm ersteckt sich über 8 Wochen und wird mindestens 2x wöchentlich von mir persönlich mit spezifischer Trainingsbetreuung und Ernährungsplan, Ernährungsprotokoll und wöchentlichen Feedback begleitet.

 

Jeden Mittwoch um 19:15h Sportstudio "IMPULS" Kufstein

Spinning oder bei Schönwetter "Nordicwalking"

 

Jeden Donnerstag um 18:00h im Spoertstudio "IMPULS" Kufstein

Pump-it-up

Kraft-Zirkeltraining

Ganzkörperkräftigung

Konditionstraining

Programme und Angebote

Personal coaching

Seminare

Workshops

Vorträge

Kooperation

Bessere Trainingsmöglichkeiten durch Kooperation mit dem "IMPULS" Fitnesscenter in Kufstein.

GENTest DNA-Analyse

"Progenom - Novogenia"

HRV-Messung Langzeit-EKG

"myDarwin.at"